Technischer Einkauf

WIAR sieht den Einkauf von technischen Diensten als Spezialgebiet. Technische Verträge werden in der Regel für fünf Jahre abgeschlossen. Eine technische Organisation, belastet mit der täglichen Dienstleistung an eine Organisation, hat oft nicht die Gelegenheit um eine Einkaufsstrecke in diesem Umfang strukturiert aufzunehmen, da die tägliche Dienstleistung Priorität besitzt. WIAR kann Sie mit ihrer jahrelangen Expertise auf dem Gebiet des technischen Einkaufs beraten oder die ganze Einkaufsstrecke begleiten und ausführen.
Für den Einkauf von technischen Diensten hantiert WIAR folgende Phasen:

Vorgehensplan
Die Projekte von WIAR beginnen mit einem Vorgehensplan, wobei Dinge wie Zeitplanung, Budget, Zuständigkeiten, Sitzungsfrequenzen, etc. skizziert werden.

Inventarisierung
Anhand einer Checkliste wird inventarisiert was die Wünsche und Forderungen sind, bezüglich der einzukaufenden Dienste. Diese Inventarisierung geht nicht nur über die inhaltliche Dienstleistung sondern zum Beispiel auch darüber wie die Rechnungsstellung geschehen muss, welche Forderungen an das Personal gestellt werden und wie mit der Nicht-Einhaltung der Vertragsabsprachen umgegangen wird.

Programm von Forderungen
Das Programm von Forderungen wird auf Basis der Informationen aus der Inventarisierung aufgestellt. Das Programm von Forderungen besteht aus einem allgemeinen Teil, in dem einige Dinge stehen die für die allgemeine Ausführung der Dienste von Anwendung sind. Im spezifischen Teil stehen Dinge über die physische Ausführung der Dienstleistung.

Lieferantenauswahl
WIAR wird auf Basis einer long list eine short list zusammenstellen auf Basis von vorab mit dem Auftraggeber festgelegten Kriterien.

Beurteilungskriterien
Der eine Auftraggeber findet einen niedrigen Preis wichtig, der andere Auftraggeber findet Qualität wichtiger. Stellt man die Beurteilungskriterien zuvor fest und beschreibt diese, dann kann ein Lieferant ausgewählt werden, der die Wünsche des Auftraggebers am besten erfüllen kann.

Ausschreibung
Die ausgewählten Lieferanten empfangen das Programma von Forderungen und die Einschreibedokumente. Falls nötig wird eine Informationszusammenkunft organisiert und/oder ein Termin vor Ort. Eventuelle Lieferanten bekommen die Zeit, um auf Basis von gleichen Ausgangspunkten ein Angebot zu unterbreiten. Die Angebote werden von WIAR beurteilt und mit einem Rat versehen. Hierbei spielen die Beurteilungskriterien eine wichtige Rolle. Der Auftraggeber trifft anhand des Rates eine Wahl.

Zuschlag
Sollten Lieferanten mit ihren Angeboten dicht beieinander sitzen, können Beurteilungssitzungen geplant werden, in denen ein Lieferant eine mündliche Erläuterung geben kann. Der Auftraggeber bestimmt welcher Lieferant den Auftrag bekommt. WIAR sorgt für die Verträge und alle dazugehörenden Dokumente. Die Lieferanten die nicht in Frage kommen werden unterrichtet.

Start und Nachsorge
WIAR kontrolliert ob die Startplanung des Lieferanten alle Phasen kennt und ob die Vorbereitungen gut verlaufen. Der Start ist für das gute Gelingen des Auftrags wichtig. WIAR kontrolliert ob die Ausführung der Arbeiten nach den Vertragsvereinbarungen verläuft und greift bei Abweichungen ein.
© copyright WIAR | Workplace Performance