Fluchtwegplan

Pläne, mit darauf den Fluchtrouten und Brandpräventionssymbole sind für eine schnelle Flucht bei Kalamitäten notwendig. WIAR hat eine Methode entwickelt um bestehenden Zeichnungen standardisierte Symbole zu zufügen.

Warum ein fluchtwegplan?
Der Evakuierungsplan ist ein Teil des Notfallplans (BHV-Plan). Seit 1994 ist ein Notfallplan für jede Firma verpflichtet. Ein Notfallplan für Gebäude muss im Rahmen der Bauverordnung, Art. 6.1.1, und im Rahmen des niederländischen Arbeitsschutzgesetzes, Art. 15 und des niederländischen Arbeitsschutzbeschlusses Art. 2.17 aufgestellt werden. Aus diesem Grund muss ein Notfallplan von der Feuerwehr geprüft werden, aber in Zusammenhang mit den Notdiensten der Betriebe und der Arbeitsinspektion.

Ziel
Das Ziel eines Fluchtwegplans ist um Mitarbeiter und Besucher Einsicht zu geben wie sie das Gebäude im Fall von Kalamitäten verlassen müssen.

Vorgehensweise
Wir versorgen auf Basis der von Ihnen gelieferten Einteilungszeichnungen in DWG-Format, die Fluchtwegpläne Ihres Bürogebäudes, darauf wird folgendes angegeben (cf. NEN1414):
  • Andeutung der Fluchtwege, inklusiv "Sie befinden sich hier …"-Angabe;
  • Alle Brandpräventionsmittel, wie u.a. Feuerlöscher, Feuerschlauchhaspeln und Handfeuermelder;
  • Evakuierungstext: dieser Text beinhaltet eine kompakte und deutliche Anweisung mit der wichtigsten Information für eine Notsituation/einen Unfall.
Alle Zeichnungen werden im Konzept geliefert und nachdem wir Ihre Anmerkungen einmalig verarbeitet haben, liefern wir die definitive Version.

Wir entwerfen, zeichnen und drucken diese in Farbe aus. Standard liefern wir diese in einem Klapprahmen aus Aluminium.
© copyright WIAR | Workplace Performance